Vita kurz

Julia Tschaikner
* 1969

Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der bildenden Künste Wien, A | Sammlung Achim Freyer, Berlin, D | Artist in residence, Land Oberösterreich, Atelierhaus Salzamt Linz, A | Auslandsstipendium für das Schiele Art Centrum Krumau, CZ,  Bundeskanzleramtes Wien, A | Sammlung des Landes OÖ, A, | Projektförderung der Österreichischen Botschaft, Berlin, A | Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, Wien, A | Achtzig für achtzig, Galerie der Sammlung Achim Freyer, Berlin, D | DST. Galerie, Münster, D | Julia Tschaikner - Kunstkreis Meppen - Meppen - D | Phantasma, Dst Galerie, Münster, D | Land of Human Rights, Rotor, Graz - A, Kunsthalle m3, Berlin, D | Schiele art Center , Tschechien , CZ | Forum Festival, Forum Stadtpark, Graz, A | Stadt der Frauen, Frauenmuseum, Kommunale Galerie Wilmersdorf Berlin, D | Wien Berlin Tendenzen zeitgenössischer Kunst, Galerie im  Parlament, Berlin, D | Galerie Patrizia Poggi, Ravenna, I | Julia Tschaikner, Galerie Studio d‘ arte Cannaviello, Mailand, I | Siemens artlab, Wien ,Sommer Galerie Hilger, Wien, A | Neues Kunstquartier, Berlin | Junge Szene 96, Wiener Sezession, Wien, A | Galerie Bregenzer Festspiele, Bregenz, A | Traklhaus, Salzburg, A